Projektaktivitäten

tübingen

KICKFORMORE Tübingen probiert was Neues aus!

Es ist wieder so weit!!!

Am 8. Mai findet ein Straßenfußballturnier an der Französischen-Schule in Tübingen statt.
Ich bin Lea, eine Praktikantin bei KICKFAIR und habe die 13 KICKFORMORELER und die zwei KICKFAIR-Mitarbeiter Sebi und Sergio in Tübingen besucht. Manche der KICKFORMORELER, die bei der Jugendorgagruppe mit dabei sind, sind schon seit drei Jahren dabei, andere erst seit November letzten Jahres. Das Jugendorgateam setzt sich aus einer Internationalenvorbereitungsklasse und einer Regelklasse zusammen.

Bei den Treffen wird zum Beispiel die Organisation des Turniers besprochen oder Workshops werden für die teilnehmenden Teams vorbereitet, um den Schülern die Methode des Straßenfußballs zu zeigen.
Neu in diesem Jahr sind die Bildkarten. Durch die Bildkarten, wird die Methode des Straßenfußballs leichter erklärt und so auch besser verstanden. Sie sind sehr praktisch, da auf diesen Karten die Grund- und Fairplayregeln durch Bilder veranschaulicht werden. So verstehen die Jugendlichen und Kinder die Regeln auch, wenn sie unterschiedliche Sprachkenntnisse besitzen. So behalten alle die Bilder länger im Gedächtnis, da sie während des Spiels noch sichtbar am Rand hängen.
Da es ziemlich viele Fairplayregeln gibt, dürfen die KICKFORMORELER sich die Regeln, die sie für sinnvoll und wichtig halten, für das Turnier aussuchen. Es wird auch entschieden welche Rolle sie selbst bei dem Turnier haben werden, wie zum Beispiel die Rolle der Teamer oder der Turnierleitung.

Bei dem Turnier sollen alle fünften und sechsten Klassen der Französischen-Schule teilnehmen. Ist das Organisatorische fertig geplant und noch etwas Zeit übrig, so geht es natürlich raus zum Kicken.

Tags

Träger

Im Mittelpunkt steht der Junge Mensch: Mit seinem Bildungskonzept entwickelt KICKFAIR seit 2001 bundesweit vielfältige Konzepte und Projekte für Lernen und Erziehung.

Förderer

Sport als treibende Kraft für Kinder und Jugendliche in sozialen Brennpunkten. Die Aufgabenstellung der Stiftung folgt der grundlegenden Idee, die Nelson Mandela Laureus gegeben hat: sozialer Wandel durch Sport.

Social Profiles